Literatur
Schriftstellerin Iris Wolff liest in Immenstadt aus ihrem neuen Roman Leuchtende Schatten

Die Schriftstellerin Iris Wolff liest am Freitag, 22. Januar, um 19.30 Uhr im Immenstädter Literaturhaus Allgäu aus ihrem neuen Roman 'Leuchtende Schatten'.

In ihm beschäftigt sich die Autorin, die im rumänischen Hermannstadt aufgewachsen ist, ein weiteres Mal mit dem Schicksal der Siebenbürger Sachsen. Die beiden Mädchen Ella und Harriet sind beste Freundinnen in Hermannstadt, bis sie zum Ende des Zweiten Weltkrieges voneinander und von ihrer Kindheit Abschied nehmen müssen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 19.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020