Problematik
Runder Tisch in Sonthofen zum Thema Wolf: "Alles deutet auf den Wolf hin"

Hat sich der Wolf im Allgäu angesiedelt?
  • Hat sich der Wolf im Allgäu angesiedelt?
  • Foto: Patrick Pleul (dpa-Zentralbild)
  • hochgeladen von Holger Mock

Für den Oberallgäuer Landrat Anton Klotz ist die Sache klar: Für die aufsehenerregenden Risse von Kälbern auf Allgäuer Weiden in den vergangenen Wochen kommt als Verursacher nur der Wolf in Frage. „Alles deutet darauf hin“, sagte er im Anschluss an einen Runden Tisch zur Wolfsproblematik im Oberallgäuer Landratsamt.

Dazu hatte Klotz neben Älplern und Bauern auch Vertreter des Landesamtes für Umwelt (LfU) in Augsburg geladen. LfU-Präsident Claus Kumutat nannte die jüngsten Risse der Kälber „ungewöhnlich“. Bisher sei aber keineswegs bewiesen, dass ein Wolf der Verursacher sei. Kumutat verwahrte sich gegen Kritik an den 190 Ehrenamtlichen im Wildtier-Monitoring.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 16.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Die Kollegen der Augsburger Allgemeinen haben zu den Wolfssichtungen und -Vorkommnissen im Allgäu eine Karte angelegt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen