Bbr Moor
Rettenberg will weitere zwölf Hektar im Emmereiser Moos erwerben

Die Gemeinde Rettenberg macht sich weiterhin stark für das Moor. Die Bürgervertreter beschlossen jetzt einstimmig, heuer im Emmereiser Moos 'letztmalig' weitere zwölf Hektar für rund 123 000 Euro zu erwerben.

Dank einer 90-prozentigen Förderung verblieben bei der Gemeinde maximal 12 300 Euro, erläuterte Bürgermeister Oliver Kunz. Das sei eine 'einmalige Chance', die Flächen zu erhalten.

Viele der ehemaligen Besitzer und Verkaufsinteressenten seien sehr daran interessiert, die Pflege der Flächen unter Anleitung vom 'Bund Naturschutz' durchzuführen, so Kunz.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen