Amtsgericht
Rentner bedauert Ausraster bei Polizeikontrolle

«Das war hoffentlich das erste und einzige Mal», gab Richter Andy Kögl einem 65 Jahre alten Rentner nach dem Urteil für sein Tun mit auf den Nachhauseweg. Der bislang völlig unbescholtene Angeklagte - sein Verteidiger schilderte ihn als «anständigen und integren Menschen» - hatte sich wegen eines Ausrasters vor dem Amtsgericht in Sonthofen zu verantworten.

Der Richter beließ es letztendlich bei einer Verwarnung des Beschuldigten, der seine Verfehlung von Herzen bedauerte und sich in aller Form entschuldigte. Allerdings muss der Rentner eine Geldbuße von 900 Euro an eine gemeinnützige Organisation entrichten.

Stur und aggressiv

Der Mann war als Beifahrer seiner Ehefrau abends auf der Heimfahrt von einem Fest in Rage geraten. Die Polizei hatte Auto und Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen und bei ihr einen Promillewert von mehr als 0,5 festgestellt. Da ist es passiert. Wie eine Polizistin als Zeugin vor Gericht aussagte, soll der Rentner ihren Kollegen zurückgestoßen und beide mit einem Vokabular voller Flüche und Schimpfworten bedacht haben. «Er war stur und aggressiv», beschrieb die Polizistin den Zustand des 65-Jährigen.

Hinterher war klar, woran der Ausraster auch lag: 1,37 Promille Alkohol im Blut wurden bei dem Rentner festgestellt.

Vor dem Richter rechtfertigte sich der Mann für seine Unbeherrschtheit mit einem Gefühl von Angst um seine Frau. Womöglich schicken die Beamten die Frau nach der Vernehmung auf der Wache nachts allein auf die Straße, ohne dass sie eine Heimkehrmöglichkeit habe, beschrieb er einen ähnlichen Fall, den er in der Verwandtschaft miterlebt haben will.

Urteil akzeptiert

Nachdem auch die Staatsanwältin damit einverstanden war, den reuigen Sünder lediglich zu verwarnen, akzeptierte der Rentner postwendend das Urteil. Damit wurde es rechtskräftig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen