Lärm
Regelungen in Oberallgäuer Gemeinden: (K)eine Mittagspause für Rasenmäher?

Wirft jemand den Rasenmäher an, greift zum Teppichklopfer oder meißelt mit dem Bohrhammer, kann das Ärger mit dem Nachbarn geben. Zumindest, wenn der sich gestört fühlt und den Zeitpunkt des Lärms für falsch hält.

Richtig liegt der damit aber nicht immer. Es gibt keine einheitliche deutsche Mittagsruhe. Für Rasenmäher ist auch im Wohngebiet keine Mittagspause vorgeschrieben. Doch selbst das stimmt nicht immer: Einzelne Orte (und Wohnanlagen) haben strengere Regeln.

Mehr über die Ruhezeiten in Oberallgäuer Gemeinden erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 27.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen