Verhandlung
Prozess vor Oberallgäuer Gericht: Fremde Karte ins Kontrollgerät eines Lastwagens gesteckt

Bei dieser Gerichtsverhandlung ging es um Sekunden: Ein heute 46-jähriger Kraftfahrer aus dem Oberallgäu muss 750 Euro an den Tierschutzverein Kempten bezahlen, weil er nach Ansicht des Gerichts im März 2013 eine fremde Fahrerkarte in das Kontrollgerät seines Sattelzugs gesteckt hat.

Er habe, so das Gericht, damit verschleiern wollen, dass er die zulässige Lenkzeit überschritten hat und zu lange hinter dem Steuer gesessen ist. Der Angeklagte gab jedoch an, sich an den Tattag überhaupt nicht mehr erinnern zu können. "Das ist ja schließlich über zwei Jahre her."

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Wochenendausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 04.07.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Sabine Metzger aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019