Bargeldlos
Parkgebühr mit dem Handy zahlen: Pilotprojekt in Immenstadt und Oberstdorf

Die Parkgebühr mit dem Handy bezahlen, soll schon bald Wirklichkeit werden.
  • Die Parkgebühr mit dem Handy bezahlen, soll schon bald Wirklichkeit werden.
  • Foto: Hüttenrauch/Montage: Parkster
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Bargeldloses Bezahlen mit dem Handy ist im Vormarsch. Auch beim Parken. So startet die Oberallgäu Tourismus Service GmbH (OATS) jetzt ein Pilotprojekt, um zu testen, wie es bei den Autofahrern ankommt. Mit im Boot ist bereits Immenstadt und voraussichtlich Oberstaufen. Ab Mai sollen dann die Autofahrer beispielsweise auf den Parkplätzen in und um den Immenstädter Ortsteil Bühl mit ihren Smartphones bezahlen können. Das System stellte OATS-Geschäftsführer Ulrich Hüttenrauch im Hauptausschuss des Stadtrats Immenstadt vor. Ab nächstem Jahr soll dann das digitale Parken über eine Allgäu-Walser-Card-App möglich sein.

Schon jetzt könne man mit der Allgäu-Walser-Card (AWC) auf einzelnen Parkplätzen und in Tiefgaragen im Oberallgäu den Stellplatz für seinen Wagen abrechnen. Dafür müssen aber die Parkautomaten mit einem bestimmten Chip ausgestattet sein, der den Code auf der AWC lesen kann. Dem Parker entstehen keine zusätzlichen Kosten – wie das in Sonthofen der Fall ist. Dort gibt es für das Handyparken jeweils einen Aufschlag von 25 Cent.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 07.02.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019