Straßenbauarbeiten
Ortsdurchfahrt Werdenstein ab kommender Woche gesperrt

Die Ortsdurchfahrt Werdenstein wird ab dem 23. Mai bis Ende September umfassend saniert. (Symbolbild)
  • Die Ortsdurchfahrt Werdenstein wird ab dem 23. Mai bis Ende September umfassend saniert. (Symbolbild)
  • Foto: kalhh von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Die Ortsdurchfahrt Werdenstein wird ab dem 23. Mai bis Ende September umfassend saniert. Das teilt das Kreistiefbauamt des Landratsamts Oberallgäu mit.

Da die Straßenbauarbeiten überwiegend unter Vollsperrung erfolgen, wird der motorisierte Verkehr umgeleitet:

  • Wegen einer tonnagebeschränkten Brücke werden Fahrzeuge bis 30 t Gesamtgewicht über die Gemeindeverbindungsstraße nach Oberdorf und weiter über die Kreisstraßen OA 1 und OA 5 geführt.
  • Überörtlicher Verkehr und Fahrzeuge über 30 t Gesamtgewicht werden großräumig über die Kreisstraße OA 22, die B 19 (AS Waltenhofen-Süd und AS Immenstadt-Nord) sowie die Kreisstraße OA 5 umgeleitet.

Die Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Setzungen und Netzrisse

Auslöser für die vorgesehenen Bauarbeiten ist der Zustand der in die Jahre gekommenen Kreisstraße. Hier sind teilweise Setzungen und Netzrisse entstanden. Der Ausbau erfolgt vom Baubeginn ab der Wertstoffinsel über die zu sanierende Brücke bis zum Bauende südlich von Werdenstein im Teilausbau. Es werden Entwässerungs- und Wasserleitungen instandgesetzt bzw. neu hergestellt, die Brücke saniert und Randeinfassungen ertüchtigt. Darüber hinaus kommt ein neuer Gehweg. Dieser wird zu den Grundstücken hin mit einem Betonleistenstein eingefasst und die bestehenden Abgrenzungen werden entsprechend angepasst.

Es ist geplant, dass Anlieger während der Arbeiten die Ortsdurchfahrt Werdenstein befahren können. In einem Zeitraum von etwa drei Wochen (rund um Pfingsten) zur Verlegung der Wasserleitung und für den Einbauzeitraum der finalen Deckschicht (wenige Tage in den Sommerferien zum Ende der Maßnahme) kann dies allerdings nicht uneingeschränkt gewährleistet werden. Fußgänger werden vor Ort entsprechend dem Baufortschritt um das Baufeld geführt.

Sanierung des Gnadenberger Weges

Teil der Sanierungsarbeiten wird voraussichtlich im Juli und August auch die Sanierung des Gnadenberger Weges sein. Hier wird der innerörtliche Teil ebenfalls unter Vollsperrung erneuert. Anlieger können über die Verbindungsstraße nach Seifen zufahren.

Schul- und Linienbusse können entsprechend der einzelnen Bauphasen die Ortsdurchfahrt Werdenstein teilweise befahren. Die Vollsperrung für den Schulbus wird versucht, in die Ferienzeit zu legen. Für die restliche Zeit wird in Abstimmung mit den Busunternehmen eine Sammelstelle für Busgäste eingerichtet. Die Busunternehmen sind bereits entsprechend informiert.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ