Körperverletzung
Opfer verstrickt sich in Widersprüche: Gericht spricht Mann aus Blaichach frei

Ein 30-Jähriger aus Blaichach (Oberallgäu) soll sie vornüber die Treppe hinuntergestoßen haben: Das behauptete eine 20 Jahre ältere Frau aus dem selben Ort. Doch das Amtsgericht Sonthofen zweifelte an ihrer Glaubwürdigkeit und sprach den Angeklagten frei. Die Frau hatte angegeben, mit dem noch Verheirateten eine heimliche Beziehung gehabt zu haben – konnte darüber auf Nachfrage der Richterin aber nicht viel berichten. Ebenso verstrickte sie sich während der Verhandlung in Widersprüche. Und so plädierte am Ende auch der Staatsanwalt auf Freispruch für den Angeklagten.

Die Frau will in einem Zivilverfahren mehrere Tausend Euro Schmerzensgeld einklagen. Ob sie damit Erfolg haben wird, ist offen. Der Mann ist mittlerweile aus Blaichach weggezogen.

Den ganzen Bericht über die Gerichtsverhandlung mit mehr Einzelheiten finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 03.12.2013 (Seite 27).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019