Bundeswehr
Oberst der Kaserne in Sonthofen erwartet 2015 sichtbare Baufortschritte

2Bilder

'Ende 2015 gibt es deutliche Baufortschritte zu sehen.' Das erwartet Oberst Hans-Christian Hettfleisch, Standortältester in Sonthofen, beim Blick auf die Generaloberst-Beck-Kaserne. Dort sollen bekanntlich alle in Sonthofen verbleibenden Bundeswehr-Einheiten unterkommen.

Und so geht es auf der GOB-Kaserne Schritt für Schritt voran, auch wenn sich gerade keine Baukräne drehen. Was heute als öde Brachfläche Spaziergänger irritiert, dürfte folglich in einem Jahr ganz anders aussehen.

Denn insgesamt sollen kommendes Jahr auf der Burg 15 Millionen Euro verbaut werden. Diese Projekte sind laut Hettfleisch alle bereits genehmigt. Nächstes Jahr beginnt demnach zum Beispiel der Bau des Werkstattgebäudes südlich der bereits eingeebneten alten Wache. Ebenso steht das neue Selbstschutz-Ausbildungszentrum auf dem Plan. Zudem beginnt 2015 die Sanierung des Stabsgebäudes samt Turm an der 'Vorderen Burgauffahrt' sowie zweier großer Unterkunftshäuser.

Was mancher Passant beim Blick von der Hofener Straße aus auf die Kaserne kaum glauben mag: Seit 2009 hat der Bund bereits etwa 29 Millionen Euro investiert. Vieles ist nicht sichtbar, weil längst vergraben also zum Beispiel Heizungsrohre, Wasserleitungen und Abwasserkanäle.

Mehr über die Pläne für die Sonthofer Burg und warum die Gesamtkosten vermutlich deutlich über den bisher genannten Baukosten liegen, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 10.09.2014 (Seite 25).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen