Fahrzeugweihe
Neuer Sprinter der Wasserwacht Sonthofen eingeweiht

Spätsommerliches Badewetter hatte Petrus spendiert – wie geschaffen, um das neue Einsatzfahrzeug der Rotkreuz-Wasserwacht Sonthofen einzuweihen. Der 'Sprinter' ist zwar schon seit Pfingsten unterwegs, aber im Sommer ist halt 'sehr viel zu tun', erklärte die stellvertretende Vorsitzende Nicole Pülm den späten Segnungstermin.

Die Gästeschar präsentierte sich hübsch farbig gekleidet, waren doch, so Pülm, alle umliegenden Blaulicht-Organisationen wie Feuerwehr, Polizei und DLRG geladen.

Ebenso natürlich alle elf Wasserwacht-Ortsgruppen im Oberallgäu. Rund 43 000 Euro hat das neue Fahrzeug gekostet, das der Freistaat finanziert hat. Dazu kommen rund 2000 Euro Eigenleistung für das Hochdach, sodass die Retter in dem Auto auch stehen können.

Das Fahrzeug 'mit Blaulicht und Horn', wie Ortsgruppenchef Peter Schmidmeier stolz betonte, ersetzt den 18 Jahre alten Vorgänger. 'Nicht mehr auf dem Stand der Technik', begründete der technische Leiter Martin Birker den Kauf.

Der 'Sprinter' verfügt über fünf Sitzplätze, eine Standheizung, eine spezielle Halterung für Tauchgeräte – und einen Gully.

So könne das Wasser nach den nassen Einsätzen sofort ablaufen, sagte Schmidmeier.

Heidi Lück als Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes lobte die Wasserwacht als 'starkes Rückgrat' des Roten Kreuzes im Oberallgäu. Sie begrüßte die Anschaffung des neuen Geräts: 'Wenn die Leute sich so engagieren, sollten die Rahmenbedingungen stimmen.'

Auch Sonthofens Vize-Bürgermeister Harald Voigt freute sich über das neue Fahrzeug als Unterstützung für 'professionelle Arbeit'.

Dass sich Menschen auf diese Weise für den Schutz anderer Menschen einsetzten, sei ein 'Zeichen echter christlicher Nächstenliebe', meinte der katholische Pfarrer Helmut Kempter, bevor er mit seiner evangelischen Amtskollegin Antje Pfeil-Birant das Fahrzeug segnete. Menschenleben zu schützen und zu retten, sei eine gute Form, Gott zu ehren, ergänzte Pfeil-Birant. 'Die Wasserwachtler sind Mitarbeiter im Rettungsdienst Gottes.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen