Vitalpark
Neue Pächter für Gastronomie und Naturbad

Frischer Wind im Vitalpark: Die Gemeinden Burgberg und Blaichach stellen ihre gemeinsam unterhaltene Freizeitanlage, die in den Vorjahren immer wieder mit Problemen kämpfte, auf neue Füße.

Ein grundlegend überarbeitetes Betriebskonzept wurde diese Woche in beiden Gemeinden vorgestellt. Laut Dieter Fischer, Bürgermeister von Burgberg und Geschäftsführer der Betriebs-GmbH, ist der entscheidende Punkt die Verpachtung des gastronomischen Bereichs: Ihn führt künftig ein fachkundiges Ehepaar, das zudem über einen Dienstleistungsvertrag die Pflege des Naturbads und der Außenanlagen übernimmt.

Namen verrät Fischer noch nicht - aber jedenfalls so viel: Die neuen Pächter stammen aus dem Ostallgäu; sie kommt aus der Hotellerie/Gastronomie, er ist Landschaftsgärtnermeister und gelernter Maschinenschlosser. «Da ist eigentlich alles dabei, was wir hier brauchen», fasst Fischer zusammen. In den Osterferien, so ist es geplant, soll das Bistro öffnen, das Naturbad am 7. Mai in Betrieb gehen (soweit das Wetter mitmacht). Der Pachtvertrag sei geschlossen, der GmbH-Beirat habe nach intensiven Beratungen alle notwendigen Entscheidungen getroffen. Wesentliche Neuerungen und Eckpunkte des Konzepts:

Träger Die Betriebs-GmbH bleibt Träger der Einrichtung.

Gastronomie Bistro und Kiosk werden verpachtet. Im Vertrag ist unter anderem vereinbart, dass der gastronomische Bereich während des Badebetriebs geöffnet ist.

Ferienwohnungen Auch die Ferienwohnungen werden nun komplett verpachtet. Bisher lief die Vermietung über eine Agentur, das Marketing lag bei der GmbH.

Anlagenpflege Die Gesamtanlage mit Naturbad und Abenteuerspielplatz wird von den Pächtern im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags gepflegt - von der Toilettenreinigung und dem Rasenmähen bis zur ordnungsgemäßen Bereitstellung des Naturbads.

Badeaufsicht Das Fachpersonal für die Schwimmbad-Aufsicht stellt die GmbH. Die hier tätigen Saisonmitarbeiter betreuen auch Freizeitangebote wie Aquajogging mit.

Veranstaltungen Kursangebote und Veranstaltungen zur Belebung der Anlage sind Sache der GmbH in Zusammenarbeit mit den Pächtern. Im Fitnessbereich will die Gemeinde weiter eng mit dem TSV zusammenarbeiten. Fischer: «Die Anlage muss belebt sein - auch bei schlechtem Wetter.»

Wie berichtet, hatte, wie anderen Bädern auch, der schlechte Sommer 2010 dem Naturbad als Herzstück der Freizeitanlage nur geringe Einnahmen beschert. Nicht zum ersten Mal wurde mit der 2007 in Betrieb genommenen Freizeitanlage das angepeilte Maximaldefizit überschritten. Die Gemeinden mussten Geld nachschießen. Die Firma Lattemann und Geiger stieg als Betreiber nach nur zwölf Monaten wieder aus. Dem geschiedenen Partner bescheinigt Fischer durchaus hohes Engagement. «Wir waren uns aber beiderseits klar darüber, dass die Struktur nicht passt.

Da hat jeder etwas gelernt», blickt Fischer zurück. Mit dem neuen Konzept bestehe nun berechtigte Hoffnung, dass der angepeilte Defizitrahmen von 120000 Euro pro Jahr im laufenden Betrieb nicht gesprengt wird. Freilich: Auch mit einem stimmigen neuen Konzept «brauchen wir heuer einen guten Sommer.» Größere Investitionen plant die GmbH heuer im Vitalpark übrigens nicht. Kleinere Verbesserungen sind laut Fischer am Bachlauf im Kleinkinderbereich geplant.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen