Körperverletzung
Nasenbein gebrochen: Oberallgäuer (19) muss sich vor Gericht verantworten

Ein 19-Jähriger ist am Amtsgericht Sonthofen wegen Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von einem Jahr verurteilt worden. Der Oberallgäuer brach im September einem 21-Jährigen mit einem gezielten Schlag das Nasenbein, obwohl er sein Opfer nicht mal kannte.

Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Als Auflage darf der junge Mann zwei Jahre lang einen Alkoholwert von 0,5 Promille nicht überschreiten. Er war zum Tatzeitpunkt betrunken. Zu dem brutalen Angriff kam es im September gegen drei Uhr morgens vor einer Sonthofer Diskothek.

Dem Vorfall war eine Auseinandersetzung zwischen beiden Männern in dem Nachtclub vorangegangen, bei der es um eine junge Frau ging. Dabei hatte auch das spätere Opfer zugeschlagen.

Mehr über den Fall erfahren Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 28.12.2013.

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019