Wintersport
Nach Rodelunfall am Imberger Horn keine Vorwürfe an Bahn-Betreiber

Nach dem schweren Unfall auf einer Naturrodelbahn in Bad Hindelang (Oberallgäu) gibt es nach den Ermittlungen der Polizei keinerlei Anhaltspunkte für ein Fehlverhalten von Rodelbahn-Betreiber oder betreuenden Lehrkräften.

Wie berichtet, waren am Donnerstag fünf Jugendliche einer Realschule aus Ulm mit ihren Schlitten auf der Strecke am Imberger Horn verunglückt und hatten sich zum Teil Knochenbrüche zugezogen.

Entgegen erster Annahmen waren nicht vereiste Stellen auf der Rodelbahn Auslöser für den Unfall, sondern 'naturgegebene Bodenwellen', wie Christian Eckel vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West sagte.

Die Polizei prüft, ob auf Seiten der Schüler Fehler gemacht wurden und beispielsweise das Tempo der Rodler zu hoch war. Dem Betreiber der Rodelbahn bescheinigt die Polizei auf 'vorbildliche Weise' seiner Verkehrssicherungspflicht nachgekommen zu sein. Schilder wiesen auf Gefahrenstellen hin, Kurven seien mit Netzen und Polstern gesichert, Angestellte kontrollierten am Start.

Wie die Rodelbahn beim ADAC-Test 2011 abgeschnitten hat und wie die derzeitige Situation an der Naturrodelbahn am Imberger Horn ist, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 02. Februar 2013 (Seite 25).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen