Bergunfall
Nach Blitzschlag bei Immenstadt: Schwerverletztem Wanderer (54) geht es besser

Einen Tag nach dem schweren Bergunfall durch Blitzschlag am Steineberg bei Immenstadt geht es dem 54-jährigen Schwerverletzten den Umständen entsprechend besser.

Der Mann liege noch in der Klinik, sei aber außer Lebengefahr und habe wohl keine bleibenden gesundheitlichen Schäden erlitten, sagte Polizeisprecher Sebastian Adam am Dienstag. Die 48-jährige Frau des Mannes war durch einen Blitz auf der Stelle getötet worden.

, als das Gewitter begann. Bereits am frühen Montagmorgen hatte sich eine kleine, aber sehr intensive Gewitterzelle über den Allgäuer und Lechtaler Alpen gebildet. Der Wetterbericht hatte zwar vor Gewittern gewarnt, damit sei aber wohl erst in der zweiten Tageshälfte zu rechnen, hieß es.

Den ganzen Bericht mit Tipps zum richtigen Verhalten lesen Sie in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung vom 17.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen