Kutscher
Mit 15 Pferden aufs Oktoberfest: Der Rettenberger Fritz Zint (79) ist heuer zum letzten Mal dabei

Der Rettenberger Fritz Zint will es noch einmal wissen. Noch einmal, ein letztes Mal, lenkt er beim berühmten Trachten- und Schützenzug zum Auftakt des Münchner Oktoberfestes die Kutsche. Dann will der 79-Jährige für immer vom Bock steigen. <%IMG id='1604427' title='Haflingerzug auf dem Oktoberfest'%>

1993 spannte er 18 Pferde vor die Kutsche und lenkte sie in Dreier-Anspannung durch die Münchner Innenstadt. Zum Festumzug am 18. September will er 15 Haflinger einspannen. Das sei der 'deutschlandweit größte Zug' dieser Art, teilt der Festring München mit, der den Umzug organisiert.

Zint nimmt seit rund 30 Jahren alle drei, vier Jahre daran teil – öfter nicht, damit sein Auftritt auch etwas Besonderes bleibt und sich niemand daran satt sieht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen