Schülerentwicklung
Migrantenkinder stoppen den Rückgang der Schülerzahlen im Oberallgäu

  • Foto: Bastian Hörmann

Über zehn Jahre lang sind die Schülerzahlen an Oberallgäuer Grund- und Mittelschulen kontinuierlich zurückgegangen. Seit diesem Schuljahr gibt es erstmals wieder mehr Abc-Schützen.

Es sind zwar nur fünf Erstklässler mehr, erklärte Schulamtsdirektor Thomas Novy gestern den Kreisräten. Aber immerhin könnte das zu einer Trendwende führen. Denn Novy rechnet damit, dass verstärkt Kinder von Flüchtlingen in die Volksschulen drängen werden.

Trotzdem: Es kommt eine Herausforderung auf die Schulen zu. Denn von den über 1.000 Migrantenkindern haben 150 keine Deutschkenntnisse.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe im Allgäuer Anzeigeblatt, vom 28.10.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen