Brauchtum
Michael Lerpscher (51) aus Sonthofen gibt nach 18 Jahren Amt als Vorsitzender des Klausenvereins ab

Wenn man Michael Lerpscher, dem großen Mann mit dem festen Händedruck und dem herzlichen Lächeln, begegnet, würde man nicht meinen, dass sich der 51-Jährige 30 Jahre lang, immer am 5. und 6. Dezember, in ein furchterregendes Fabelwesen verwandelt hat.

'Mit 18 bin ich das erste Mal als Klaus mitgesprungen. Das war etwas ganz Besonderes.' Schon als Kind bereiteten dem Sonthofer die Geschichten über Rumpelklausen, Bärbele und Co ein wohliges Gruseln. 'Seitdem hat mich dieser urige und wilde Allgäuer Brauch nicht mehr losgelassen.'

18 Jahre lang war Lerpscher Vorsitzender des Klausenvereins Sonthofen, nun gibt er sein Amt an Nachfolger Matthias Hecht ab. 'Mit 51 sollte man der Jugend Platz machen', schmunzelt er. 'Es hilft keinem, wenn der Altersunterschied zu groß wird. Immerhin sind die meisten aktiven Klausen zwischen 16 und 30 Jahren alt.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 05.12.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen