Mensa Mittelschule
Mensa bleibt an der Immenstädter Mittelschule

Die Frage der Mittagsverpflegung an der Immenstädter Mittelschule ist geklärt. Die Mensa bleibt vorerst an der Schule. 'Der vorhandene Raum wurde komplett anders organisiert', erklärt Rebecca Schaidnagel, Leiterin des Referats für Schulen der Stadt Immenstadt.

Dazu seien kleinere Umbaumaßnahmen nötig gewesen: Das SchulCafé sei in ein Nachbarzimmer neben dem Speisesaal ausgelagert worden. Säulen, die den Raum vorher beengten, wurden entfernt und vor allem wurde eine neue Theke für die Essensausgabe installiert.

'Die Ausgabe erfüllt nun auch die hygienischen Anforderungen', erklärt Mittelschul-Rektor Wolfgang Knoll. Hier werden für die Schüler hinter modernen Glasabtrennungen zwei verschiedene Menüs ausgegeben. Den Nachtisch können sie aus einer extra Kühltheke selber holen.

Knoll zufolge gehen derzeit etwa 120 Mahlzeiten am Tag über den Tresen. Die Schüler essen in Schichten: Erst kommen die Fünft- und Sechstklässler, dann die Jahrgangsstufen sieben bis neun. 'Wir haben insgesamt 122 Ganztagesschüler hier. Durch die geregelten Essenszeiten hat so jeder einen Platz.' Auch wenn zusätzlich Schüler kommen, die keine Ganztagesklasse besuchen, seien die rund 90 Sitzplätze ausreichend.

'Lösung am naheliegensten'

'Diese Lösung war am naheliegensten ', so Schaidnagel. 'Wir haben von Anfang an versucht, alle Bedürfnisse zu befriedigen', kommentiert Bauamtsleiterin Julia Jedelhauser die ganze Mensa-Debatte. Die Frage, warum man auf diese Lösung nicht gleich gekommen ist, könne sie jedoch nicht beantworten.

Planungen für eine gemeinsame Mensa für Mittelschüler, Realschüler und Gymnasiasten im Schulzentrum seien auf Eis gelegt. 'Dafür besteht im Moment noch kein Bedarf', erläutert Jedelhauser. Zwar stünden dort noch Umbaumaßnahmen an, doch beträfen diese den Brandschutz.

Die Grundschüler der Königsegg-Schule verpflegen sich laut den Worten von Mittelschul-Leiter Knoll auch weiterhin selber. 'Es sind zwar noch ein paar kleinere Verschönungen nötig, aber unsere Mittelschüler können bei uns nun angemessen verpflegt werden', sagt er.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ