Adipositas
Mehr Dicke, trotzdem weniger Menschen wegen ihrer Fettsucht im Krankenhaus

Die Nachricht klingt positiv: Im vorletzten Jahr seien erstmals seit 2007 weniger Menschen wegen Fettsucht in einem Krankenhaus behandelt worden. Das teilt das Statistische Landesamt mit.

Nach dessen Daten gilt dieser bayernweite Trend auch für Menschen, die im Oberallgäu und Kempten wohnen. Demnach ließen sich hier 2014 insgesamt 56 Patienten wegen Adipositas behandeln. Ein Jahr zuvor waren es 71.

Bedeutet das, dass es weniger krankhaft Dicke gibt? Von den Ärzten der Alpenklinik Santa Maria in Oberjoch erhält man auf diese Frage ein klares Nein.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts, vom 07.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen