Gericht
Mann (53) in Sonthofen wegen Vollrausch zu Geldstrafe verurteilt

Ein 53-jähriger Mann ist vom Schöffengericht Sonthofen wegen vorsätzlichen Vollrauschs zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Er war im Januar von Polizeibeamten aufgegriffen und in eine Arrestzelle gebracht worden.

'Sie müssen dringend etwas gegen ihre Alkoholsucht tun', sagte Richterin Brigitte Gramatte-Dresse. Der Alkoholtest, den sie während der Gerichtsverhandlung angeordnet hatte, ergab einen Wert von 2,1 Promille. Was in dieser Januarnacht passiert ist, weiß der Angeklagte selbst nicht mehr genau.

Nur so viel, dass es eine kleine Feier mit Freunden gegeben habe und dass er in verschiedenen Lokalen Alkohol getrunken habe. Nach eigenen Angaben liegt sein durchschnittlicher Bierkonsum bei 'sieben bis acht Halben am Tag.' An diesem Abend könnten es auch mehr gewesen sein, meinte er.

Der Mann ist seit vielen Jahren arbeitslos und bezieht Harz IV. Jetzt muss er wegen vorsätzlichen Vollrausches 600 Euro Geldstrafe (40 Tagessätze) bezahlen und für die Gerichtskosten aufkommen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Mehr über den Fall finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 21.06.2014 (Seite 37).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020