Nahverkehr
Magere Bilanz der Oberallgäuer Jobcard nach einem Jahr

Ziel der Einführung des vergünstigten Nahverkehr-Angebots war, dass mehr Berufspendler ihr Auto zu Hause stehen lassen und stattdessen mit dem Bus zur Arbeit fahren.
  • Ziel der Einführung des vergünstigten Nahverkehr-Angebots war, dass mehr Berufspendler ihr Auto zu Hause stehen lassen und stattdessen mit dem Bus zur Arbeit fahren.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Die Bilanz nach einem Jahr Jobcard fällt „mager“ aus. Zumindest, wenn es nach dem Oberallgäuer Landrat Anton Klotz geht: „Wir hatten uns mehr Erfolg erhofft“, sagt er zu der vergünstigten Bus-Jahreskarte. Allerdings: „Es funktioniert nicht so, wie wir es uns wünschen.“ Herbert Beck indes, Geschäftsführer der Mobilitätsgesellschaft für den Nahverkehr im Allgäu (Mona), äußert sich angesichts einiger Hürden zufrieden.

Die Jobcard ist eine Jahreskarte für Arbeitnehmer mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Kempten beziehungsweise dem nördlichen Oberallgäu. Ziel der Einführung dieses vergünstigten Angebots war, dass mehr Berufspendler ihr Auto zu Hause stehen lassen und stattdessen mit dem Bus zur Arbeit fahren. Der Anreiz: Der Arbeitgeber zahlt mindestens zehn Euro pro Monat dazu. Auch der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten geben einen Zuschuss.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 20.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020