Allgäu
Loch Niso - Riesiger Waller entdeckt

Wie das berühmte Monster von Loch Ness schlängelt sich dieser Waller durch das trüb-grüne Wasser im Niedersonthofener See (Oberallgäu). Bei einem Übungstauchgang hat Ingo Scheid von der Kemptener Wasserwacht das riesige Tier entdeckt und mit seiner Unterwasserkamera geknipst.

Seiner Schätzung nach muss der Raubfisch zwei bis zweieinhalb Meter lang sein. Laut dem Vorstand des Fischereivereins Niedersonthofener See, Albert Rinn, ist dies ein außergewöhnlicher Fund.

Normalerweise wird der Waller etwa 1,60 bis 1,80 Meter groß. Das größte Exemplar im 'Niso' wurde 2003 gefangen; er maß gute zwei Meter und wog 63 Kilogramm. Der Waller frisst Fische und kleinere Wasservögel. Für Menschen stellt das nachtaktive Tier jedoch keine Gefahr dar, sondern verhält sich scheu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen