Missen
Landtagsabgeordnete fordert bessere frühkindliche Bildung

Weg von einem reinen Betreungsdenken hin zu einer frühkindlichen Bildung - das fordert die Allgäuer Landtagabgeordnete der Freien Wähler, Ulrike Müller, anlässlich des heutigen Weltkindertages. Müller beruft sich dabei auf eine vor kurzem veröffentlichte Studie der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (OECD), wonach Kinder mit frühkindlicher Förderung später ein besseres Sozialverhalten und eine bessere Bildung haben. Eine zentrale Rolle spielt dabei vor allem die Sprachförderung im Kindergarten. Die nötigen finanziellen Mittel dafür müsste zukünftig der Freistaat bereit stellen, so Ulrike Müller abschließend.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen