Klima
Landkreis Oberallgäu zieht Klimaschutz-Bilanz

Der Landkreis Oberallgäu hat zwei Jahre nach der Reaktor-Katastrophe in Fukushima im Bereich Klimaschutz schon viel erreicht. "Allerdings gibt es noch weiter viel zu tun", so Landrat Gebhard Kaiser. Man habe insbesondere bei den Photovoltaik-Freiflächenanlagen schon mehr erreicht, als erwartet. Allerdings gebe es bei den Dächern großen Nachholbedarf. Außerdem drehe man sich beim Thema Wind- und Wasserenergie noch immer im Kreis. Man müsse also in den nächsten acht Jahren noch stark zulegen.

70 Prozent der Energien müssen bis 2020/22 aus regenerativen Energien stammen. Dies gehe aus dem einstimmig beschlossenen Kreistagsbeschluss des Landkreises Oberallgäu hervor, so Kaiser abschließend.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019