Soziales
Landkreis Oberallgäu beteiligt sich als Modellregion an Projekt für Demenzkranke

Damit demenzkranke Oberallgäuer so lange wie möglich zu Hause leben können, will der Landkreis eine Reihe von Maßnahmen ergreifen. So soll unter anderem eine ehrenamtliche Demenzbegleitung Angehörige unterstützen und entlasten.

Es sind Schulungen vorgesehen für Demenzbegleiter und Angehörige. "Der gute Wille allein reicht nicht aus", sagte Robert Immle vom Sozialamt vor dem Sozialausschuss des Kreises. Außerdem soll es in größeren Gemeinden Bürgersprechstunden geben.

Hintergrund: Der Landkreis beteiligt sich als Modellregion am transnationalen Projekt 'Demochange', das aus dem EU-Alpenraum-Programm gefördert wird. Im Rahmen des Projekts hat die Hochschule München einen 'Demografie-Check' für das Allgäu bis 2028 erstellt. Arbeitsgruppen haben verschiedene Maßnahmen erarbeitet, umgesetzt wird jetzt die Maßnahme 'Ehrenamtliche Demenz-Hilfe Allgäu'. Vorbild für die Aktionen im Oberallgäu ist ein Modell der ehrenamtlichen Demenzhilfe im Unterallgäu und in Memmingen.

'Demenz wird uns in Zukunft mehr denn je beschäftigen', sagte Vize-Landrat Anton Klotz. Für Gisela Bock (FDP) ist es wichtig, eine Demenzerkrankung früh zu erkennen. Mit einer entsprechenden medikamentösen Therapie ließe sich der Verlauf hinauszögern. Man müsse alles tun, damit die Umgebung des Erkrankten für Ausfallerscheinungen sensibilisiert werde. Einige Ausschussmitglieder warnten aber vor einer Art Bespitzelung: Wenn einer etwas Falsches sage, gerate er womöglich in den Verdacht, erkrankt zu sein.

Renate Deniffel (CSU) verwies auf ein Projekt in Kempten: Dort werden im 'Café Konfetti' der Alzheimer-Gesellschaft-Allgäu Demenzkranke betreut und Angehörige entlastet. Christine Rietzler (Grüne) betonte, dass es wichtig sei, die Helfer zu schulen.

Wenn ein Demenzkranker eine gute Begleitung und hilfsbereite Nachbarn habe, komme er ganz gut durchs Leben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen