Prozess
Landgericht weist Sonthofens Klage ab

Das Allgäu-Stern-Hotel erhält im Streit mit der Stadt um die Sanierungskosten für die Betonwand Recht. Doch das Rathaus will noch nicht aufgeben. Nur: Ziehen auch die Stadträte mit?

Das Landgericht Kempten hat gestern so entschieden wie erwartet: Beim Rechtsstreit um die Sanierung für die Betonpfahlwand oberhalb des Allgäu-Stern-Hotels in Sonthofen wies die dritte Kammer die Klage der Stadt ab. Demnach muss Sonthofen die Baukosten von 417 000 Euro sowie die Prozesskosten selber tragen.

Bürgermeister Christian Wilhelm und der Stadtrat hatten die Hoffnung, dass die Besitzer des Hotels auch in Zukunft Verantwortung für die Hangsicherung übernehmen müssen. Dem widerspricht das Urteil. Der Stadtrat muss jetzt entscheiden, ob er in die nächste Instanz gehen will.

Denn, so war gestern vom Referenten des Bürgermeisters, Manfred Maier, zu hören, 'das Gericht hat neue Erkenntnisse aus kürzlich entdeckten Akten zu wenig gewürdigt'.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 02.06.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019