Stadtentwicklung
Kritik von Arbeitsgemeinschaft Impuls an Immenstadt

Es geht nichts vorwärts in Immenstadt mit wichtigen Themen, kritisiert die Arbeitsgemeinschaft 'Impuls', in der Unternehmer aus über 120 inhabergeführten Geschäften, Dienstleistern und produzierenden Betrieben zusammengeschlossen sind. Etienne le Maire, Redakteur der Allgäuer Zeitung, sprach mit der Vorsitzenden Petra Schafroth und mit dem Vorstandsmitglied Peter Fuchs. Warum geht denn aus Ihrer Sicht nichts weiter beim Thema Wirtschaftsförderung?

Schafroth: Bei der Impuls-Hauptversammlung vor einem Jahr waren wir ganz nah dran am Wirtschaftsförderer. Der Bürgermeister hat die Idee dort ausdrücklich unterstützt: 'Tragbar und machbar' sei das im Zusammenhang mit einer Gewerbesteuererhöhung.

Fuchs: Dann kam diese Farce-Veranstaltung mit Unternehmern im Hofgarten. Da erklärt der Bürgermeister plötzlich: Ein Wirtschaftsförderer bringe nichts, und er sei eh gegen eine Gewerbesteuererhöhung. Das geht so aber nicht: Stadtrat und Bürgermeister haben die Verantwortung. Sie müssen sich ihr stellen und klare Entscheidungen treffen.

Das Interview mit 'Impuls' in voller Länge mit Antworten auf die Frage, was jetzt der aktuelle Stand beim Wirtschaftsförderer ist, finden Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 06.03.2013 (Seite 25).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen