Kennzeichen
Kennzeichen: «SF» oder «OA» bleibt weiter die Frage

Ob die Sonthofer eines Tages wieder mit einem «SF»-Autokennzeichen die Bedeutung ihres Wohnortes unterstreichen können, ist weiter offen. Gleichwohl bleibt das Thema aktuell und wird nun vertieft: Denn Vertreter von zwölf bayerischen Städten - darunter Sonthofen - haben ja beschlossen, ernsthaft zu prüfen, unter welchen Bedingungen man die vor Jahrzehnten abgeschafften alten Kennzeichen wieder einführen könnte. Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil hat bereits erklärt, er wolle sich für eine Liberalisierung der bestehenden Vorschriften einsetzen.

Über 68 Prozent der Bevölkerung würden zustimmen, die früheren Kennzeichen wieder einzuführen. Das hat die Hochschule Heilbronn im Vorjahr bei einer Umfrage in 81 Städten ermittelt. In Sonthofen stimmten 60 Prozent zu; dagegen waren aber nur 15 Prozent. Ein Viertel hatte einfach keine Meinung zum Thema. Befragt wurden in der Kreisstadt 199 Menschen. Es geht übrigens nicht um den kompletten Ersatz des im gesamten Oberallgäu gültigen «OA», sondern nur um die Stadt Sonthofen selbst.

Auch wenn Sonthofen bisher das gemeinsame Vorgehen trägt, ist Bürgermeister Hubert Buhl selbst nicht unumwunden für das alte Kennzeichen «SF». Ihm gefiele es am besten, seine Bürger könnten grundsätzlich wählen, ob sie das landkreisweite «OA» (Oberallgäu) wollen oder eben das «SF» (Sonthofen). Wäre eine Wahlmöglichkeit nicht machbar, bliebe Buhl lieber beim bereits seit über drei Jahrzehnten gewohnten «OA».

Gewiss sei das «SF» für die Kreisstadt eine tolle Sache und vielleicht auch aus Werbegründen interessant, erklärt der Rathauschef. Man müsse jedoch auch bedenken, dass Sonthofen stark in den Landkreis eingebunden sei und zudem Sitz des Landratsamtes.

Egal, wie die Geschichte eines Tages ausgeht: Für Nostalgiker gibt es immer eine Möglichkeit: Buhl etwa hat derzeit als Autokennzeichen «OA-SF »; und das könnte man gegebenenfalls natürlich auch umdrehen in «SF-OA »

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020