Polizei
Kemptener (72) baut Gewehr von 1891 um und testet es im Wald

Für den 72-Jährigen war es wohl eine Spielerei, doch die hätte auch ins Auge gehen können. In seinem Keller hatte der Kemptener versucht, ein altes Gewehr zu einer handlicheren Waffe umzubauen - auf unprofessionelle und noch dazu verbotene Weise, wie es von der Polizei heißt.

Wie sein umgebautes Gewehr funktioniert, testete der Senior dann im Wald in Betzigau. Keine 50 Meter entfernt, jedoch von einer Anhöhe verdeckt, arbeitete ein Landwirt im Holz und hörte den Schuss. Ihm kam das spanisch vor, er positionierte sich entsprechend, sah kurz darauf ein Auto aus dem Wald kommen und notierte sich das Kennzeichen.

Anschließend hielt er mit seinem Nachbarn, einem Jäger, Rücksprache. Als dieser versicherte, dass aktuell wegen der Schonzeit nicht geschossen werde, meldete sich der Landwirt bei der Polizei.

Was die Polizisten bei dem Rentner neben dem umgebauten Gewehr außerdem fanden, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 13.03.2014 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019