Gastspiel
Kammerchöre aus Südkorea, Estland und Kuba bringen musikalischen Glanz ins Ostrachtal

21Bilder

Nicht alle Menschen mögen ihn, aber ein Herz erobert er: das Herz der Frau, die anfangs für ihn unerreichbar schien. Beharrlichkeit beschert dem Bettler sein Glück. Diese kleine Geschichte erzählt der Gracias-Chor aus dem südkoreanischen Seoul nicht nur in Form eines Liedes, sondern er bringt sie auch als lebhafte Choreografie auf die Bühne – jene des Bad Hindelanger Kurhauses.

Dorthin strahlt für einen Abend der musikalische Glanz des Internationalen Kammerchorwettbewerbes in Marktoberdorf aus. Drei von 15 Ensembles, die zu dem Treffen ins Allgäu gekommen sind, stellen sich im Ostrachtal vor: der estnische Frauenchor der Universität Tartu, das kubanische Ensemble Coralina aus Havanna und eben der südkoreanische Gracias-Chor.

Alle drei beweisen exzellente Stimmkultur und verfügen über ausgezeichnete Solisten. Darüber hinaus gewähren sie aber auch Einblick in kulturelle Eigenarten.

Welche, das lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 27.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen