Bilanz
Jahresversammlung der Burgberger Feuerwehr

Die Einweihungsfeier des neuen Feuerwehrhauses im Sommer und der Brand einer Maschinenhalle in Agathazell vor wenigen Wochen: 'Die zwei Ereignisse prägten das vergangene Jahr bei der Burgberger Feuerwehr', waren sich Kommandant Ludwig Müller und Bürgermeister Dieter Fischer bei der Jahresversammlung einig.

Auch Kreisbrandrat Michael Seger lobte das schnelle Eingreifen beim Großbrand: Mithilfe der Wehren aus Blaichach und Sonthofen sei eine Katastrophe gerade noch verhindert worden.Kommandant Müller erinnerte an 'die großartige Gemeinschaftsleistung' beim Umbau der Aufenthaltsräume im neuen Spritzenhaus, den die Feuerwehr in Eigenregie mit etwa 1500 Arbeitsstunden und einem Betrag von rund 60 000 Euro für die Einrichtung schulterte.

Sie habe sich bei Einsätzen und Übungen bereits bewährt, wie beispielsweise bei der Bergung eines Autos nach einem Unfall, bei der technischen Hilfeleistung durch auslaufendes Presswasser bei der Vergärungsanlage in Rauhenzell sowie beim Beseitigen mehrerer Ölspuren und auslaufenden Treibstoffes. Ebenso gerufen wurde die Burgberger Wehr zu einem Unfall mit eingeklemmter Person in Rettenberg und zu einem Schwelbrand in Kranzegg.

Die 70 aktiven Mitglieder – darunter jeweils 30, die Atemschutzgeräte tragen und mit Funkmeldeempfänger ausgestattet sind – haben voriges Jahr 47 Übungen absolviert und Lehrgänge besucht. Die erfolgreiche Teilnahme an den Leistungsabzeichen 'Löschgruppe' und 'Technische Hilfeleistung' unterstreiche den hohen Ausbildungsstand, so Müller.

Auf Vereinsaktivitäten, wie Faschingsumzug, Kinderfasching, Teilnahme am Feuerwehr-Langlauf und Gaudibiathlon, Vereinsausflug und die Feuerwehrhaus-Einweihung blickten Vereinsvorsitzender Franz Wirkner und Alois Haggenmüller zurück. Der Schriftführer stellte sich übrigens nach 18 Jahren Tätigkeit nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger ist Uli Waldo.

In ihren Ämter bestätigt wurden Vorsitzender Wirkner, sein Stellvertreter Hermann Bader und Kassier Alfred Hainzinger wie auch die Beisitzer Helmut Berktold und Florian Fink sowie die Fahnenabordnung mit Fähnrich Claus Besler, Herbert Köberle und Hans Bader. Die Vereinskasse wurde laut Hainzinger durch die Einnahmen beim Faschingsumzug und bei den Einweihungsfeiern wieder aufgebessert. (pm)

Termine 19. Januar: Faschingsball im Gasthof 'Löwen'; 2. Februar: Kinderfasching in der Grüntenhalle; 13. Juli: Dorffest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen