Medaille
Innenminister Herrmann zeichnet Bürger aus Rettenberg aus

Als Tobias Meßmang aus dem Rettenberger Ortsteil Freidorf mitten im Urlaub der Familie am Gardasee ein Telefonanruf der Kriminalpolizei Kempten erreichte, hielt sich der Schreck nur kurz. Der Anrufer machte ihm schnell klar, dass nichts gegen Meßmang vorlag. Im Gegenteil. Der 28 Jahre alte Maschinenbau-Meister sollte für einen couragierten Einsatz ausgezeichnet werden. Jetzt war es soweit. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann drückte dem Oberallgäuer in München eine Medaille für Verdienste um die innere Sicherheit in die Hand.

Zusammen mit weiteren 36 Vorzeige-Bürgern, denen der Minister einen ausgeprägten Sinn für Zivilcourage und damit in gewaltorientierten Situationen eine Vorbildfunktion für die Allgemeinheit bescheinigte, erntete Meßmang den Dank fürs beherzte Eingreifen: Es geschah im April an der Birkenallee zwischen Immenstadt und dem Goymoos-Kreisel bei Rettenberg, als sich Tobias Meßmang mit dem Auto auf dem Heimweg von der Arbeit befand.

Dem jungen Mann wurde gewahr, dass ein älterer Radfahrer auf eine junge Frau einschlug, die als Inline-Skaterin unterwegs war. Meßmang stoppte kurzentschlossen sein Auto und lief auf die Kontrahenten zu. Zunächst versuchte er, mit besänftigenden Worten den gewalttätigen Mann zu beruhigen. Als das nicht half, stieß der 28-Jährige den Mann von der jungen Frau weg in die angrenzende Wiese. Er beschützte sie, bis die Polizei eintraf.

<< Sicherungen durchgebrannt >>

<< Bei dem waren alle Sicherungen durchgebrannt >>, erinnert sich der couragierte Helfer an den Zustand des Kontrahenten. Meßmang wollte in diesem Augenblick nicht bedenken, dass er womöglich selbst zu einem Opfer des aggressiven Radlers werden könnte.

<< Wo kommen wir denn da hin, dass Männer einfach Frauen verprügeln können >>, dachte sich der Ehemann und Vater einer zweijährigen Tochter empört - und griff ein. Heute sind die Inline-Skaterin, die dank des Einsatzes von Tobias Meßmang vor Schlimmerem bewahrt werden konnte, und er gute Freunde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen