Tourismus
Immenstädter Stadtrat: Alpsee-Grünten oder Naturpark? Kein Beschluss

Hat die Ferienregion Alpsee-Grünten eine touristische Zukunft? Kann sich der Verbund der Kommunen Sonthofen, Immenstadt, Blaichach, Burgberg und Rettenberg aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die künftige Organisationsform überhaupt gedeihlich weiterentwickeln? Kann er unter dem Dach der Marke Allgäu als «Erlebnisraum» vermarktet werden?

Vorreiterrolle übernehmen?

Oder sollte sich Immenstadt nicht besser auf den neuen Naturpark Nagelfluhkette konzentrieren und hier eine Vorreiterrolle im (bisher nicht vorhandenen) Außenmarketing übernehmen? Für diese Fragen - und etliche mehr rund um die touristische Ausrichtung - investierte der Immenstädter Stadtrat drei Stunden intensive Diskussion in einer eigens anberaumten Sondersitzung - jedoch ohne ein konkretes Ergebnis.

Dienstag abstimmen

Einen Beschluss will man erst nächste Woche fassen - am Dienstag, 15. März ab 20 Uhr tagt der Rat eh wegen der Steigbachbrücke. In dieser Sitzung will man dann über die touristischen Fragen nicht mehr diskutieren, sondern gleich abstimmen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen