Tierliebe
Immenstädter Familie rettet Totenkopfschwärmer „Hannibal“ das Leben

Raupe "Hanniball" entpuppte sich als Nachtfalter
10Bilder

Viele kennen den Roman „Das Schweigen der Lämmer“ von Thomas Harris, der auch mit viel Prominenz verfilmt wurde. Das Cover des Buchs ziert ein Totenkopfschwärmer, und eine der Figuren darin heißt Hannibal Lecter.

So hatte die Immenstädter Familie Hasel-Gmeinder gleich einen Namen parat, als Sohn Lukas vergangenen Herbst im Garten eine Riesenraupe fand – 14 Zentimeter lang. Denn wie sich herausstellte, handelte es sich um die Raupe eines Totenkopfschwärmers, der eigentlich in Afrika beheimatet ist.

Den Allgäuer Winter hätte Hannibal jedenfalls nicht überstanden. Deshalb musste sich die Familie einiges einfallen lassen, bis sich nach Monaten der Erfolg einstellte: Am Ende „entpuppte“ sich Raupe Hannibal als imposanter Nachtfalter.

Was die Immenstädter Familie alles anstellte, erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 07.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen