Hotelangestellten verprügelt - trotzdem kein Urteil gegen zwei Brüder am Amtsgericht Sonthofen

Prozess nach Körperverletzung am Amtsgericht Sonthofen
  • Prozess nach Körperverletzung am Amtsgericht Sonthofen
  • Foto: Britta Pedersen (dpa-Zentralbild)
  • hochgeladen von Holger Mock

Er will schlichten – und wird verprügelt. Weil ein Hotelangestellter in einem Familienstreit vermittelt, geht die Gruppe auf ihn los. Durch einen Tritt erleidet der 47-Jährige einen Jochbeinbruch. Jetzt stehen zwei Brüder vor Gericht. Einen Schuldspruch gibt es nicht.

Auf der Anklagebank saßen zwei Brüder aus Baden-Württemberg, 41 und 47 Jahre alt. Vorgeworfen wurde ihnen gefährliche Körperverletzung und Beleidigung – beide bestritten die Vorwürfe. Verurteilt wurden sie nicht. Dem Schöffengericht gelang es trotz aufwendiger Beweisaufnahme – ein Zeuge war sogar aus Bulgarien angereist – nicht, die Schuld der Angeklagten zweifelsfrei zu beweisen.

Den ausführlichen Prozessbericht mit dem Ablauf des Geschehens in der Silversternacht finden Sie in der Samstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblattes vom 18.08.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Michael Mang aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019