Herztage
Herz- und Gefäßmedizin: Kooperation mit China

Rund 100 Herz- und Gefäßmediziner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich in Ofterschwang (Oberallgäu) zu einem Kongress getroffen. Veranstaltet wurde dieser vom Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten.

Jan Torzewski, einer der drei Chefärzte des Zentrums, sprach dort über neue Perspektiven durch die Gründung einer chinesisch-deutschen Forschungskooperation. In deren Rahmen sollen ein Protein und seine Bedeutung als Anzeiger bzw. Ursache für Herzkreislauferkrankungen untersucht werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen