Schulsanierung
Gymnasium Sonthofen wird vier Millionen teurer

Die Generalsanierung des Sonthofer Gymnasiums kostet voraussichtlich 16,1 Millionen Euro. Das sind gegenüber der ursprünglichen Planung im Sommer 2008 fast vier Millionen Euro mehr. Nach dem Vortrag von Projektsteuerer Marcus Theisen (Firma «Dobler Consult») im städtischen Bauausschuss nannte Bürgermeister Hubert Buhl die Kostensteigerungen «nicht erfreulich». Ein Grund liege sicher in der schnellen Erstellung der Haushaltsunterlage. «Aber wenn wir die Pläne nicht so schnell eingereicht hätten, hätten wir ein paar Millionen Euro weniger an Fördermitteln.» Und das sind immerhin knapp neun Millionen Euro.

«Ein Jahr mehr Planungszeit hätte mehr Kostensicherheit gegeben», bestätigte Manuela Jatz vom Architekturbüro Haase (Karlstadt). Sie stimmte dem Bürgermeister zu, dass dieses zusätzliche Jahr aber den Pilotstatus bzw. «Leuchtturmcharakter» des Projektes in Gefahr gebracht hätte. Und dann wären «klimaschutzrelevante Förderungen gefährdet gewesen». Die Mehrkosten haben sich laut Bericht unter anderem durch gestiegene Baunebenkosten, unvorhergesehene Arbeiten (etwa wegen des frühen Wintereinbruchs 2009) und zusätzliche Wünsche der Schule ergeben.

«Eine gewaltige Steigerung gegenüber der Ausgangsposition», kommentierte Wolfgang Deppe (Freie Wähler) die Entwicklung. «Ein laufender Prozess», seufzte der Bürgermeister. Er erinnerte aber auch an die Energieeinsparungen, die es durch die Sanierung in Passivhausstandard gäbe.

Pausenhof arg strapaziert

Projektsteuerer Theisen informierte den Ausschuss zudem über noch offene Entscheidungen. So werde der Pausenhof durch die Bauarbeiten arg strapaziert. Eine «Überarbeitung» würde rund 120000 Euro kosten. «Problematisch» nannte Franz Friedberger vom Baureferat auch die Situation im Fahrradkeller: Der sei «dunkel und unüberschaubar», werde von den Schülern nicht angenommen. Laut Theisen würde eine Sanierung rund 280000 Euro kosten, ein Neubau rund 460000 Euro. Rudolf Gropper (Freie Wähler) meinte, der Keller müsste «mit einer guten Beleuchtung» doch annehmbar sein. Josef Zengerle (CSU) betonte, dass sich die Stadt einen Neubau «nicht leisten» könne.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019