Zwischenbericht
Gewerbeflächen in Sonthofen auch künftig gefragt

Wie viele Gewerbeflächen brauchen Sonthofen und die Region in den nächsten Jahren und langfristig? Dass das keine leicht zu beantwortende Frage ist, zeigte ein Zwischenbericht von Wirtschaftsförderer Fritz Weidlich und Stadtbaumeister Lutz-Holger Behre im Stadtrat.

Zum einen waren zu dem Zeitpunkt von einer Umfrage im südlichen Oberallgäu viele Fragebögen noch nicht ausgewertet, zum anderen werden Flächen und Bedarf teils unterschiedlich bewertet.

4,26 Hektar Gewerbeflächen sind nach dem Zwischenbericht kurzfristig gefragt, 3,32 mittelfristig und 3,48 Hektar auf lange Sicht. Insgesamt gut 11 Hektar, wobei noch nicht alle Umfrageantworten ausgewertet wurden.

In die Zahlen fließen Wünsche von Firmen bis aus Oberstdorf und dem Kleinwalsertal ein – und zwar aus den Bereichen Lager/Logistik, industrielle Produktion, Dienstleistung und Handwerk. Die Gebiete Einzelhandel und Gastronomie wurden laut Weidlich aus der Umfrage ausgeklammert.

Die diesem Bedarf gegenübergestellte Menge verfügbarer Flächen hinkte in der Ratssitzung freilich entscheidend: Da war nämlich nur von Flächen die Rede, die in Sonthofen verfügbar sind oder es werden. Was dann Ingrid Fischer (Grüne) monierte: Immenstadt sei zwar aus dem Communis-Projekt ausgestiegen, doch die dortigen Gewerbeflächen gebe es ja noch immer.

Freie Restflächen fänden sich beispielsweise auch in Burgberg, ergänzte Fraktionskollege Michael Borth.

'Ist es unser strategisches Ziel, Sonthofer Betrieben zu empfehlen, bei Erweiterungsbedarf woanders hinzugehen', wunderte sich da Engelbert Bechteler (CSU). Schön zu wohnen sei wichtig, doch man benötige auch in Zukunft Arbeitsplätze und Areale für die Betriebe.

Eine Argumentation, der Peter Buhl (Freie Wähler) zustimmte. Christian Lanbacher (FW) forderte, die Dinge ganzheitlich zu betrachten.

Erklärt hat die Verwaltung auch, warum die im Vorjahr präsentierte Immobilien-Analyse weit geringeren Bedarf nannte. Laut Weidlich hatten Planer da den Flächenbedarf anhand der Zahl sozialversicherter Arbeitnehmer hochgerechnet.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019