Geschichte
Gerüchte um vermeintlichen Nazi-Schriftzug in den Hängen bei Sonthofen sind falsch

Blick auf die gerodete Schneisen an den Hängen bei Sonthofen heute: Kein Schriftzug aus den Zeiten des Dritten Reiches.
  • Blick auf die gerodete Schneisen an den Hängen bei Sonthofen heute: Kein Schriftzug aus den Zeiten des Dritten Reiches.
  • Foto: Ulrich Weigel
  • hochgeladen von David Yeow

Gerüchte und falsche Behauptungen auszumerzen – das wird mit dem Internet nicht leichter. Auch wenn es mancher anders zu wissen glaubt: Mit dem Wort „Sieg“ haben lichte Weiden und Waldbewuchs an den Hängen unterhalb der Sonnenköpfe bei Sonthofen nichts zu tun.

Auch wenn dort im Alpsommer Braunvieh futtern sollte, haben keinesfalls Nazis im Dritten Reich dieses Wort in den Wald gerodet. Denn die vermeintlichen Buchstaben gab es schon drei Jahrzehnte vor der Nazi-Machtübernahme 1933, wie alte Fotoaufnahmen beweisen.

Alte Fotoaufnahmen und mehr Informationen über den vermeintlichen Nazi-Schriftzug, gibt es in der Donnerstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 20.09.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Ulrich Weigel aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019