Urteil
Gericht: Oberallgäuer Betrüger richtet über 88.000 Euro Schaden an

Das Amtsgericht Kempten verurteilte einen 46-jährigen Oberallgäuer wegen nicht bezahlter Mietautos und ungedeckter Schecks zu drei Jahren Haft.

Der Betrüger hatte demnach insgesamt über 88.000 Euro Schaden angerichtet. Der 'ganz überwiegend geständige' Angeklagte legte gegen das Urteil Berufung ein.

Mehr zu dem Fall und was sich der Mann noch alles zu Schulden kommen ließ, lesen Sie am Dienstag im Allgäuer Anzeigeblatt vom 12.04.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen