Klimaforschung
Geologische Bohrung in Betzigau: Am Ortsrand lag ein Eiszeitsee

Total interessiert zeigten sich die Mitarbeiter des Landesamts für Umwelt, denn unter der unscheinbaren Viehweide am Ortsrand von Betzigau lag einstmals ein See, ein Eiszeitsee. Das wussten die Fachleute. Nicht aber, wie tief dieser See vor 15.000 Jahren einmal war und was sich darunter verbirgt.

Deshalb sind Erdproben genommen worden, die werden in den kommenden Wochen in einem Speziallabor in Hof analysiert. Hintergrund: Die Klimageschichte von der Eiszeit bis heute soll rekonstruiert werden.

Der mobile Bohrturm ist wieder verschwunden. Und was unter dieser ehemaligen Seeschicht in gut 30 Metern Tiefe liegt, hat die Fachleute ebenso verblüfft. 'Es zeigen sich schlagartig 15 Millionen Jahre alte Ablagerungen'. Das lasse darauf schließen, dass die Gegend um Betzigau, das sogenannte Wildpoldsrieder Becken, vor vielen Millionen Jahren eine Anhöhe war oder zumindest ein recht windiger Platz, sagt Eichhorn. Ablagerungen, wie in einem Tal oder einem Seebecken, konnten sich deshalb nicht ansammeln.

Den ganzen Bericht über die Bohrung in Betzigau und welche Ergebnisse die Geologen daraus schließen könne, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kempten) vom 08.11.2014 (Seite 36).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen