Provisorium
Fußgänger und Radler dürfen Behelfsbrücke zwischen Blaichach und Burgberg vermutlich ab Freitag nutzen

70 Meter lang und 56 Tonnen schwer ist die dreiteilige Behelfsbrücke, die jetzt die Iller zwischen Blaichach und Burgberg überspannt. Die gute Nachricht: Der Einbau der letzten zwei Teile (das erste stand bereits am Wochenende) lief problemlos.

Die weniger gute: Die Behelfsbrücke ist nicht fertig. Und das, obwohl die Straßenbrücke daneben bereits für den Verkehr gesperrt ist. Fußgänger und Radler wurden dort bisher noch toleriert, aber damit ist am Mittwoch Schluss. Wann genau, kann Albert Gilb vom Landratsamt nicht sagen: 'Wir lassen sie passieren, so lange es geht.'

Abhängig davon, wann bestimmtes Arbeitsgerät eintrifft, könne damit jedoch schon um 8 Uhr morgens Schluss sein. Wanderer und Radler müssen voraussichtlich bis Freitagmittag den Weg über Immenstadt oder Bihlerdorf nehmen, wenn sie die Iller nach Burgberg oder Blaichach überqueren wollen.

Warum die Behelfsbrücke nicht dauerhaft genutzt werden kann und wie es mit den Bauarbeiten weitergeht, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 30.08.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen