Urlaub
Flugzeugabsturz schreckt Urlauber aus dem Oberallgäu nicht vor Reisen nach Ägypten ab

Der Absturz einer russischen Passagiermaschine in Ägypten vor eineinhalb Wochen schreckt Urlauber offenbar nicht vor Reisen ab. Das zumindest ergab eine kleine Rundfrage unter heimischen Reisebüros. Allerdings: Speziell die Region bei Sharm el-Sheikh auf der Sinai-Halbinsel am Roten Meer zählte zuletzt eh nicht mehr zu den bevorzugten Zielen der Oberallgäuer.

Die buchen längst verstärkt Hotels rund um Hurghada, das an der Westküste der Roten Meeres liegt. Nachfragen zur Sicherheit gibt es nur vereinzelt. geht die deutsche Regierung derzeit bekanntlich von einem Anschlag aus.

Was Reisebüro-Betreiber aus Immenstadt und Sonthofen zum Thema zu sagen haben, lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 10.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020