Wirtschaft
Finanzlage der Stadt Sonthofen weiterhin schlecht

Die Finanzlage der Stadt Sonthofen ist weiter klamm. Der vom Landratsamt im Vorjahr angemahnte 'Schuldenabbau mit oberster Priorität' findet nicht statt. Projekte wie der neue Busbahnhof sind aus dem Etatentwurf für 2015 gestrichen. Sonthofen hat es nicht wirklich dicke.

Das zeigten auch die Etatberatungen der Stadträte im Finanzausschuss. Und das werden auch einige Bürger spüren, wenn das eine oder andere Projekt halt nicht so schnell umgesetzt wird. Bürgermeister Christian Wilhelm sagte allerdings: 'Wir versuchen weiter, am Schuldenabbau festzuhalten.'

Das heißt freilich nicht, dass Sonthofen nichts macht. Im Gegenteil: Die Stadt will viele Millionen Euro investieren. Dabei ist der Brandschutz (vom Feuerwehrauto über Hydranten bis zum Umbau eines Gerätehauses) ein vergleichsweise kleiner Brocken. Richtig zu Buche schlägt die Kinderbetreuung: Rund 4,2 Millionen Euro sind für Investitionen eingeplant, wobei unter 'klein' eine 4000-Euro-Reinigungsmaschine fällt und unter 'groß' der 3,7 Millionen Euro teure Bau des Kinderhorts Rieden. Dazu kommen laufende Kosten für den Betrieb der Krippen und Kindergärten ebenfalls in Millionenhöhe.

Mehr über den Etatentwurf der Stadt und ihre Verschuldung lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 13.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen