Alpenklinik
Experten fordern mehr Reha-Angebote für Familien

Obwohl immer mehr Kinder chronisch krank werden, nehmen sie immer seltener an Reha-Maßnahmen teil. Dass man diesem Trend entgegenwirken müsse, war der Tenor eines Fachgesprächs in der Alpenklinik Santa Maria in Oberjoch (Oberallgäu) zur Zukunft von Kinder- und Familienreha .

Obwohl die Krankenkassen nahezu 20 Milliarden Euro Überschuss verbuchen, sei die Zahl genehmigter Reha-Maßnahmen in den vergangenen Jahren eingebrochen.

'Wir finden uns mit diesen Streichungsmaßnahmen der Krankenkassen nicht ab', sagte Staatssekretär Dr. Gerd Müller (Kempten) und forderte ein Paradigmenwechsel 'hin zur Investierung in die Erhaltung der Gesundheit'. Allein im West- und Oberallgäu bieten 12 Kliniken Kinder- und Familienreha an.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen