Flüchtling
Entscheidung im Landtag: Junger Afghane (22) kann Kirchenasyl in Immenstadt verlassen

Der Afghanische Flüchtling Reza Jafari mit dem evangelischen Pfarrer-Ehepaar Gampert
  • Der Afghanische Flüchtling Reza Jafari mit dem evangelischen Pfarrer-Ehepaar Gampert
  • Foto: Sibylle Mettler
  • hochgeladen von Holger Mock

Der Bayerische Landtag hat heute beschlossen, dass der afghanische Flüchtling Reza Jafari, der in Immenstadt Kirchenasyl genossen hat, in den nächsten sechs Monaten nicht abgeschoben wird. Laut einem Bericht des Bayerischen Rundfunks kann der 22-Jährige damit jetzt das Kirchenasyl verlassen. Im Petitionsausschuss des Landtags haben das demnach Vertreter des bayerischen Innenministeriums am Mittwoch zugesichert.

Der junge Mann hat damit jetzt ein halbes Jahr Zeit, um sich die Papiere zu besorgen, die er für die Heirat mit seiner deutschen Verlobten braucht. Eine Ausbildungserlaubnis dagegen wird er nicht mehr bekommen. Er hatte sich zuvor bereits zweimal der Abschiebung entzogen.

Seit Mai 2018 hatte er Kirchenasyl in der evangelischen Kirche des Pfarrer Ehepaars Marlies und Ulrich Gampert in Immenstadt genossen. 64.000 Menschen hatten im Frühjahr 2019 eine Petition unterschrieben, die einen Abschiebestopp und eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis für den 22-Jährigen bewirken sollte.

Noch nicht vom Tisch ist der Strafbefehl gegen Ulrich Gampert wegen Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019