Jobs
Entgegen dem Trend weniger Arbeitslose im Oberallgäu

2Bilder

Entgegen dem allgemeinen Trend ist die Arbeitslosenquote im südlichen Oberallgäu rückläufig: Sie sank im Januar von 4,3 auf 3,8 Prozent. Eine große Überraschung ist das nicht: Denn während wohl allerorts zu strengen Frostzeiten viele Außenberufe ruhen, sorgt im Oberallgäu der Tourismus für einen Aufschwung. In der aktuellen Statistik spiegeln sich die Mitarbeiter wider, die in Gastronomie und Hotellerie beschäftigt sind. 3,8 Prozent im Januar – der beste Wert seit langer Zeit

Ein Wert von nur 3,8 Prozent im Januar habe man schon lange nicht mehr gehabt, freut sich Wolfgang Scholz, Leiter der Agentur für Arbeit in Sonthofen. Er führt das darauf zurück, dass man 2012 schon mit einem vergleichsweise niedrigen Arbeitslosenniveau gestartet sei. Unter den derzeit 1575 Arbeitslosen sind etwa 250, die das Baugewerbe saisonbedingt ausgestellt hat. Laut Scholz keine sonderlich hohe Zahl, die auch im April wieder sinkt.

Die 666 neuen Arbeitslosmeldungen im Januar sind gegenüber dem Vorjahreswert (676) kaum verändert. Offene Stellen, die teils freilich erst später zu besetzen sind, hat die Arbeitsagentur 501 in der Kartei. Darunter einige im Metall- und Elektrohandwerk – vor allem für Facharbeiter.

Doch auch gute Helfer könnten unterkommen, so Scholz. Ebenfalls im Angebot sind Jobs in Altenheimen.

Besonders weist Scholz auf eine Gesetzesänderung hin, die seit Jahresanfang Existenzgründer betrifft: Die Förderung sei eingeschränkt; es gebe höhere Anforderungen. Nicht mehr unterstützt werden beispielsweise Existenzgründer, die in ihrem Bereich auch in eine Stelle vermittelbar wären.

Scholz rät Existenzgründern, sich rechtzeitig bei der Agentur für Arbeit beraten zu lassen – damit sich nicht jemand auf eine Hilfe verlässt, die er dann womöglich gar nicht bekommt.

Wie geht es weiter? Die nächsten vier Monate blieben die Arbeitslosenzahlen im Oberallgäu auf dem etwas höheren Niveau, sagt Wolfgang Scholz, um dann wieder zu sinken.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen