TBC
Ende in Sicht? Landkreis Oberallgäu stellt Zahlen zu TBC-Reihenuntersuchung vor

Eigentlich galt die Rindertuberkulose TBC in Deutschland als ausgerottet.

Doch Ende 2012 wurden im Allgäu einige Rinder positiv auf eine Form der Tierseuche getestet. Diese Tiere müssen nach bestehender Verordnung aus dem Bestand entfernt werden, der Hof wird für weitere Untersuchungen gesperrt. Vor allem die Tiere, die den Sommer auf den Alpen verbracht hatten, rückten dabei ins Blickfeld der Untersuchungsbehörden ? man vermutete, der Erreger habe sich dort über das Rotwild auf die Tiere übertragen. Heute stellte der Landkreis Oberallgäu die Ergebnisse seiner umfassenden Reihenuntersuchungen vor und neuer Ärger scheint vorprogrammiert zu sein.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen