Mobilität
Ein gut ausgebautes Wegenetz soll Radfahren in Sonthofen attraktiver machen

Auf dem Weg, eine Radstadt zu werden, stellt sich den Sonthofern vor allem eine Frage: Wie kann man die Menschen bewegen, aus dem Auto aufs Rad zu steigen? Eine Antwort könnten gut ausgebaute Radwege sein. Der Entwurf eines Streckenplans für das Stadtgebiet wurde jetzt erstmals im Bauausschuss vorgestellt und am Tag darauf den Bürgern präsentiert.

Die Sonthofer haben bis Ende Juli Zeit, Verbesserungsvorschläge zu machen. „Wir brauchen Rückmeldungen von den Menschen, die täglich durch diese Straßen fahren“, erklärte Planer Thiemo Graf vom Institut für innovative Städte. „Wir können niemanden zwingen mit dem Fahrrad zu fahren, wir können nur positive Anreize setzen.“

Wie so ein Wegenetz aussehen könnte, erfahren Sie in der Montagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 18.06.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen